BOS FOS Triesdorf Logo
fosbos marke

Schüleraustausch

Seit 1991 lebt der Schüleraustausch mit der Strední škola zahradnická a technická in Litomyšl.

Tschechenaustausch 2019

Fahrt zur Weihnachtsfeier unserer Partnerschule in Litomyšl vom 13.12. - 14.12. 2019

Am Wochenende vor den Weihnachtsferien fand die Weihnachtsfeier unserer Partnerschule in Litomyšl in Tschechien, der Strední škola zahradnická a technická Litomyšl, statt.
Besonders schön war, dass erstmals Schüler die Lehrkräfte Herrn Köhn und Herrn Maisel begleiten konnten, sodass sich am Freitag eine Gruppe von sechs Personen mit einem Kleinbus auf den Weg machte und pünktlich zur Aufführung des Kinderchors in der Schule ankam. Die Schule war wie eine weihnachtliche Galerie geschmückt und es gab Ständen der vielen Partnerschulen von Litomysl, wo auch wir Triesdorf mit Äpfeln und Käse aus päsentieren konnten. Die Feier wurde im Schloss der Stadt weitergeführt. Mit einem riesigen Buffet mit großer Auswahl. Mit Tanzmusik endete der gemütliche Abend.
Am nächsten Tag sind wir nach dem Frühstück in der Schule in der Stadt spazieren gegangen und wurden abschließend vom Schulleiter Herr Jiranek verabschiedet.
Wir verließen unsere Unterkunft, das neue Wohnheim der Schule, und machten uns auf den Weg nach Hause.
Zwei der Schülerinnen verbrachten privat noch das restliche Wochenende in Prag, was sie selbständig organisiert haben.
Der Ausflug war sehr bereichernd, wir alle würden ihn jederzeit gerne wiederholen.

Lola-Sophie Herzog, Katharina Rührnschopf, Dora Ziegler, Anna Eckert

Gegenseitiger besuch

Die FOS / BOS Triesdorf ermöglicht jedes Jahr bis zu 20 Schülern einen Austausch mit unserer Partnerschule für Gartenbau und Technik im tschechischen Litomyšl.

In diesem Jahr haben wir den ersten Schritt unternommen und sind im Juni in Richtung unserer noch unbekannten Freunde aus Tschechien aufgebrochen. Wir sind am 6. Juni früh morgens losgefahren und nach einer gefühlten Ewigkeit in Česka Třebova angekommen. Dort erwarteten uns bereits zwei Lehrkräfte der Partnerschule mit einem schon etwas in die Jahre gekommenen Bus. Dieser fuhr uns auf direktem Weg zu unserer Unterkunft. Die Mädchen wurden in einem nahegelegenen Mädcheninternat untergebracht und die Jungen in einer gemischten Unterkunft. Als wir uns frisch gemacht hatten, ging es in unserem durchgetakteten Zeitplan auch schon weiter. Die deutschsprachige Englischlehrerin unserer tschechischen Partnerschule führte uns durch die wunderschöne Stadt. Litomyšl ist nicht nur eine gewöhnliche Stadt, sondern eine Stadt mit einer interessanten Geschichte. Die Lehrerin zeigte uns neben der schönen Altstadt auch das Schloss in Litomyšl. Tschechien 2 2019Es ist das Wahrzeichen der Region und wurde um 1400 erbaut. Mit seinen Kirchen und dem Schloss zählt Litomyšl zum UNESCO-Welterbe. Nach der Stadtführung wurden wir von der Schule eingeladen, typisch tschechische Gerichte, wie Svíčková na smetaně (eine Art Schweinebraten mit Kloßscheiben), zu probieren, bevor wir in den zweiten Tag starteten. An diesem ging es für uns direkt nach dem Frühstück zum Englischunterricht mit den Tschechen, dieser wurde mit Kurzreferaten über Deutschland und den deutschen Nationalsport Fußball gefüllt. Am Nachmittag besuchten wir die Genossenschaft Dolní Üjezd, wo wir uns die Anlage der landwirtschaftlichen Genossenschaft näher angesehen haben. Hierbei durften wir die Kornspeicher besteigen und einen weiten Blick ins weite Land werfen. Nach dem Ausflug wurde das Freibad in Litomyšl bei etwas zu heißen 38 Grad erkundet. Am Abend haben wir uns mit den Tschechen am Abend getroffen, um gemeinsam Zeit zu verbringen und uns näher kennenzulernen. Am 3. Tag besuchten wir zuerst die Burg Bouzov, die von deutschen Rittern im Mittelalter genutzt wurde. Des Weiteren fuhren wir anschließend zur Tropfsteinhöhle Javoříčo, welche 1938 entdeckt wurde. Dort erhielten wir eine exklusiv für uns übersetzte Führung. Unser letzter Tag in Litomyšl klang mit einem gemeinsamen Pizzaessen mit den Tschechen aus. Nach dem Frühstück am letzten Morgen traten wir die Heimreise mit einem kleinen Zwischenstopp in Prag an.

 

Wenige Monate später, am 07.10.2019, trafen wir die tschechischen Austauschschüler wieder, diesmal in Deutschland. Jetzt besuchten sie uns für ebenfalls 4 Tage. Am Montag kamen die Schüler um ca. 16:00 Uhr in unserem wunderschönen Triesdorf an. Durch Unterstützung von drei Schülern der FOS wurden dann die tschechischen Schüler, in Begleitung von zwei Lehrern aus Lytomysl, in das Wohnheim und die Mensa eingeführt. Anschließend gab es noch einen Spieleabend in der Aula, und in der restlichen Freizeit der Tschechen ließen wir den Abend noch gemeinsam ausklingen.

Am zweiten Tag nahmen dann die Austauschschüler im Englischunterricht unserer FOS teil und besichtigten die Schule. Nach dem Mittagessen ging es mit dem Zug nach Muhr am See. Dort wanderten wir dann zur Vogelinsel, wo unsere deutschen Schüler Kurzreferate über das Biotop hielten. Für den Abend war dann noch ein Film-Abend geplant.

Für Mittwoch war eine Fahrt nach Nürnberg eingeplant. Schon früh morgens fuhren die deutschen und die tschechischen Schüler mit dem Bus in den Zoo. Von dort ging es nachfolgend in die Innenstadt, wo alle Zeit zur freien Verfügung hatten. Mit einem Schlossrundgang in Cadolzburg und einem Besuch in Heilsbronn folgten zwei weitere interessante Programmpunkte. Natürlich verbrachten auch die deutschen und tschechischen Schüler diesen Abend ihren Abend zusammen. Am 10.10. erhielten die Austauschschüler eine Führung durch Triesdorf. Mittags gab es dann ein kleines Sportprogramm mit abschließendem gemeinsamem Kochen und Essen in der Lehrküche der FEH.

Am letzten Tag reisten dann die netten Partnerschüler auch schon wieder ab.

Für zwei erfahrungsreiche und tolle Wochen bedanken sich die Klassen 11/12 b+d vor allem bei der Schulleitung und den Begleitlehrkräften Herrn Köhn, Frau Heller und Frau Woigk. 

Lea Riebeling,  Lola Herzog 12d


Copyright © 2020 Berufliche Oberschule Triesdorf. Alle Rechte vorbehalten.