BOS FOS Triesdorf Logo
fosbos marke

FACHOBERSCHULE (FOS) Triesdorf
Informationen

Bildungsgang FOSDer Einstieg in die Fachoberschule beginnt bei uns mit dem Besuch der 11. Klasse oder der Vorklasse.

Die Vorklasse ist ein Angebot an Schülerinnen und Schüler, die z.B. einen mittleren Bildungsabschluss  besitzen aber nicht alle Noten (D,E,M) im Zeugnis stehen haben. Außerdem ist der Besuch der 10. Klasse empfehlenswert, wenn der mittlere Bildungsabschluss z.B. in der Mittelschule erworben wurde.

Eine Besonderheit der 11. Jahrgangsstufe ist  die fachpraktische  Ausbildung. Sie umfasst etwa die Hälfte der  Unterrichtszeit in dieser Jahrgangsstufe und soll den Schülerinnen und Schülern praktische  Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln.

Am Ende der 12. Klasse erwerben unsere Schülerinnen und Schüler das Fachabitur.

Danach kann bei entsprechend guten Leistungen in der 12. Klasse (allgemeine Durchschnittsnote von mindestens 3,0 im Zeugnis der Fachhochschulreife) auch die 13. Klasse besucht werden, die zur fachgebundenen Hochschulreife oder zur allgemeinen Hochschulreife (also zum “normalen” Abitur) führt.

Zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife ist der zusätzliche Nachweis von Kenntnissen in einer zweiten Fremdsprache erforderlich. Wir bieten dafür ab der 12. Klasse einen freiwilligen Zusatzunterricht im Fach Französisch an.

Externe Links:

Über die FOS vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Informationsplattform Berufliche Oberschule in Bayern



Verschiedene Wege zum Abitur
  Gymnasium FOS
Zeitbedarf Einführungsklasse + 11. Klasse + 12. Klasse (Vorklasse) + 11.Klasse + 12. Klasse + 13. Klasse
Abschlüsse Abitur nach der 12. Klasse

Allg. Fachhochschulreife nach der 12. Klasse

Abitur (mit 2. Fremdsprache) oder
fachgebundene Hochschulreife nach 13. Klasse

bei Vorliegen einer
zweiten Fremdsprache
zwei Fremdsprachen in
allen Klassenstufen
eine Fremdsprache in allen Klassenstufen
Erfahrung im beruflichen
Bereich
Schnupperpraktikum Praktikum in der Klasse,
welches insgesamt ein halbes Jahr beträgt

Somit bietet die FOS auch für Gymnasiasten nach der 10. Klasse eine interessante Alternative:

  • Nach Bestehen der 10. Klasse keine ‘Notenhürde’ wie bei Zugang von anderen Schultypen.
  • Bei Bedarf Besuch der Vorklasse
  • Im Praktikum erwirbt man praktische Kenntnisse und Fähigkeiten, hat Abwechslung von der Theorielastigkeit des Schulalltags und erhält unter Umständen Orientierung für die spätere Berufswahl.
  • Nach Abschluss der 2. Fremdsprache mit mindestens Note 4 oder besser in der 10. Klasse, ist die einzige Fremdsprache bis zum Abitur Englisch.
  • In der 12. Klasse haben alle schon einen Abschluss (Allgemeine Fachhochschulreife) in der Tasche, mit dem ein Studium möglich ist.
Zugang

Zugang FOSZugang zur 11. Klasse

Hinweis: Bei Nichterreichen des Schnitts von 3,5 in den  Fächern D, E, M  wird keine zusätzliche Aufnahmeprüfung zum direkten Zugang in die 11. Klasse angeboten.
Seit dem Schuljahr 2016/2017 bieten wir als Möglichkeit für diesen Fall die Vorklasse FOS an.

  • Aufnahme von Gymnasiasten
    Vorliegen der Erlaubnis zum Vorrücken in die Jahrgangsstufe  11 des Gymnasiums. Kein  Mindestnotendurchschnitt nötig.
  • Aufnahme von Realschülern, Wirtschaftsschülern, Schülern mit dem mittleren Abschluss der Hauptschule/Mittelschule
    Notendurchschnitt von mindestens 3,5 im Abschlusszeugnis über den mittleren Schulabschluss in den Fächern D, E, M. (Summe der Noten <=10).

Eignungsprüfung (FOBOSO §7 (3))

Wer im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss in den Fächern D, E, M  keine Note nachweisen kann und direkt in die 11. Klasse gehen will, muss sich in allen drei Fächern Ende Juli einer Eignungsprüfung unterziehen.

Zugang zur 12. Klasse : Vorrückungserlaubnis von einer FOS 11 in eine FOS 12

Zugang zur 13. Klasse : Allgemeine Fachhochschulreife einer bayerischen Fachoberschule mit einer allgemeinen Durchschnittsnote von mindestens 3,0.

Probezeit
Besuch  im direkten Anschluss
an die vorherige Klasse
 nach einer Unterbrechung
Vorklasse Probezeit bis 15.12.
 FOS 11 Probezeit bis zum Ende des Halbjahres (Zwischenzeugnistermin)
FOS 12 (von FOS 11) keine Probezeit Probezeit bis 15.12.
FOS 13 (von FOS 12) keine Probezeit Probezeit bis 15.12.

Vorklasse

Zielgruppe

Das Angebot der Vorklasse richtet sich in erster Linie an Absolventen der Mittlere-Reife-Klassen (M-Zug) der  Haupt-/Mittelschule sowie aus der Wahlpflichtfächergruppe H (H-Zweig) der Wirtschaftsschule. Darüber hinaus können künftig auch Bewerber aus anderen Schularten sowie aus der Wahlpflichtfächergruppe M (M-Zweig) der Wirtschaftsschule mit Eignungsbestätigung durch ein pädagogisches Gutachten berücksichtigt werden.

Voraussetzung

  • ein mittlerer Schulabschluss mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik
    oder
  • ein mittlerer Schulabschluss ohne den erforderlichen Notendurchschnitt, aber ein pädagogisches Gutachten der Zubringerschule, das die grundsätzliche Eignung für den Bildungsweg der Fachoberschule bestätigt.

Bisherige Erfahrung

Die bisherigen Erfahrungen mit der Vorklasse sind sehr gut.

Unterschiedliche Voraussetzungen der einzelnen Abschlüsse, die zum Besuch der FOS berechtigen, werden angeglichen, so  dass die Probezeit in der 11. Klasse kein Problem mehr darstellt.

Gute Schülerinnen und Schüler sind dann von der Probezeit befreit.

Vordruck zum Download:

13. Jahrgangstufe FOS

In der FOS Triesdorf gibt es eine 13. Klasse


Zugangsberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler, die im Zeugnis der Fachhochschulreife eine allgemeine Durchschnittsnote von mindestens 3,0 erreicht haben.

Voraussetzung für die Bildung einer Klasse FOS 13 ist allerdings, dass mindestens 16 Schülerinnen und  Schüler zu Schuljahresbeginn in dieser Klasse antreten. Für den Erwerb der "Allgemeinen Hochschulreife" bietet die Schule in der 12. und 13. Klasse als zweite  Fremdsprache Französisch an.

Bereits vorhandene Fremdsprachenkenntnisse (in Französisch, Italienisch, Latein, Spanisch oder Russisch) können unter bestimmten Voraussetzungen als zweite Fremdsprache anerkannt werden, so dass in der 12. und 13. Klasse der Unterricht in der 2. Fremdsprache gar nicht mehr besucht werden muss.

Details finden Sie im externen Link:

Anerkannte Möglichkeiten, die notwendigen Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache nachzuweisen

Bewerbungsunterlagen
  • Zwischenzeugnis (12. Klasse) bzw. Abschlusszeugnis der Fachoberschule
  • tabellarischer Lebenslauf
  • vollständig ausgefüllter Anmeldebogen (erhältlich an der jeweilig besuchten Fachoberschule)
Seminararbeit

In der 13. Jahrgangsstufe geht die Seminararbeit, die als erste wissenschaftliche Arbeit aufzufassen ist, als eigenständige Note in das Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife bzw. der allgemeinen Hochschulreife ein. Die Arbeit wird im Rahmen des Seminarfaches erstellt. In diesem arbeiten die Schüler in klassenunabhängigen Gruppen an Rahmenthemen, aus denen sich dann das Thema der einzelnen Seminararbeit ergibt.

Das Seminarfach beginnt in der Regel nach dem Ende der schriftlichen Abschlussprüfung der 12. Jahrgangsstufe und wird in der 13. Klasse zweistündig bis zum Halbjahr fortgesetzt. Abgabetermin für die schriftliche Arbeit ist der 1. Schultag der zweiten vollen Schulwoche nach den Weihnachtsferien.

Schnuppertage

FOSBOS TriesdorfWir laden interessierte Schüler/innen der
9. und 10. Klassen sehr herzlich dazu ein, einen Einblick in die Ausbildungsrichtung Agrar-, Bio- und Umwelttechnik zu bekommen. Vorgesehen sind vor allem praktische Übungen in den Fächern Biologie und Chemie, unseren Profilfächern.
Zusammen mit unseren Schülern und Schülerinnen der 11. Klassen durchlaufen interessierte Schülerinnen und Schüler ein Praktikum.

Dauer der Veranstaltung: 13.30-16.00 Uhr

Lust zu schnuppern?
Wann:  
 Wo:  Reitbahn 9, 91746 Weidenbach
 Wie:

 Anmeldung unter:

09826 185002 (Telefon)
09826 185999 (Fax)
beratungslehrer(at)fos-triesdorf.de

bis:


Copyright © 2020 Berufliche Oberschule Triesdorf. Alle Rechte vorbehalten.